Inspektion für Wohnmobile

Zu unseren Services gehört auch eine Inspektion, TÜV und AU.

inspektion_1

Selbstverständlich übernehmen wir die Inspektion nach offiziellen Vorgaben der Hersteller und kümmern uns um die Durchführung der Haupt- und Abgasuntersuchung.

Eine Inspektion kostet bei uns je nach Fahrzeug ab 300 Euro, und die Kosten für TÜV und AU liegen bei 165 Euro.

Dabei berücksichtigen wir alle Fahrzeuge auf Fiat- und Iveco-Basis – egal ob Kastenwagen, teil- oder vollintegriert, natürlich auch Alkoven. Bis hin zu den richtig großen Wohnmobilen wie Concorde, Phoenix und Morelo. Sprechen Sie uns an!

Wir nehmen alles sehr sorgfältig unter die Lupe! Genauso selbstverständlich ist die maximale Transparenz: Wir besprechen mit Ihnen alle eventuell notwendigen Austausch- und Reparaturarbeiten und geben zu der noch möglichen Lebensdauer von Fahrzeugteilen eine Einschätzung, die auf unserer jahrelangen Erfahrung beruhen.

Interesse an einer Inspektion? 

Eine regelmäßige Inspektion Ihres Wohnmobils erhält nicht nur seinen Wert, sondern steigert auch die Sicherheit auf Ihren Reisen.

Bei uns wird Ihr Wohnmobil einer technischen und optischen Prüfung unterzogen und wir übernehmen Reparatur- und Servicearbeiten direkt und unkompliziert. Durch unsere langjährige Erfahrung garantieren wir einen hohen Qualitätsstandard, schnelle und fachgerechte Arbeiten. TÜV- und ASU-Prüfungen gehören zu den regelmäßig anstehenden Standardterminen, die wir für Sie organisieren. Wohnmobile sind eine große und teure Investition. Daher ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass sie in einem einwandfreien Zustand bleiben. Durch unsere regelmäßigen Inspektionen garantieren wir, dass Ihr Wohnmobil immer sicher und fahrtauglich ist.

So können Sie sich voll und ganz auf Ihre Reise konzentrieren und müssen sich keine Sorgen machen.

Viele entscheiden sich dafür, in ihrem Urlaub die Freiheit zu genießen und mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs zu sein. Doch neben der Planung der Route und des Zieles, gibt es auch organisatorische Aufgaben, wie die regelmäßige TÜV-Prüfung für Ihr Fahrzeug.

Die Hauptuntersuchung für Wohnwagen und Wohnmobile sowie die Untersuchung des Motormanagements und des Abgasreinigungssystems, sind laut Gesetz verpflichtend.

 

Wann ist mein nächster Termin?

Ein Blick in den Fahrzeugschein oder in die neue Zulassungsbescheinigung Teil I, sagt Ihnen wann Sie mit Ihrem Camper oder Wohnmobil zur nächsten Hauptuntersuchung müssen. Alternativ können Sie auch die „TÜV-Plakette“ auf dem hinteren Kennzeichen checken. Die Zahl in der Mitte der Plakette zeigt das Jahr der nächsten HU an und die oberste Zahl im äußeren Kreis bezeichnet den Monat. Beispiel: Die TÜV-Plakette an Ihrem Wohnwagen sieht wie folgt aus:

Auf der „TÜV-Plakette“ können Sie also ablesen, dass Ihr nächster Termin im Juli 2023 ist.

Damit Sie Ihren Caravan rechtzeitig zur nächsten Hauptuntersuchung (HU) anmelden, können Sie sich ganz einfach von uns per Erinnerungsservice daran erinnern lassen. Auch die Anmeldung zur HU in unserer Servicewerkstatt funktioniert bequem und einfach online.

Die wichtigsten TÜV-Termine für Wohnwagen und Wohnmobile:

 

Wohnmobil mit Saisonkennzeichen: Wann ist die HU fällig?

Fällt Ihr nächster TÜV-Termin in die zulassungsfreie Zeit Ihres Wohnmobils, dürfen Sie die Untersuchung auf den Beginn der neuen Saison verschieben – ein Beispiel: Ist die HU im Dezember abgelaufen, das Wohnmobil darf aber erst ab April des kommenden Jahres wieder genutzt werden, muss es auch erst im April zur nächsten Hauptuntersuchung.

Was passiert, wenn die HU im Ausland abgelaufen ist? Bei einer HU im Ausland ist es ratsam, vor der Einreise nach Deutschland einen TÜV-Termin zu vereinbaren und die Untersuchung durchführen zu lassen. Denn wenn Sie mit einem Wohnmobil, das im Ausland zugelassen ist, in Deutschland unterwegs sind, muss es hierzulande ebenfalls regelmäßig zur HU.

Sie müssen sich keine Sorgen machen, wenn Ihre Hauptuntersuchung im Ausland fällig ist. Wenn Sie nachweisen können, dass Ihr Wohnmobil oder Wohnwagen bei der Ausreise aus Deutschland noch eine gültige HU hatte und danach ununterbrochen im Ausland war, können Sie ein Bußgeld in Deutschland umgehen.

Als Nachweis hierfür kann zum Beispiel das Prüfprotokoll einer ausländischen Prüfstelle dienen. Allerdings ersetzt dies nicht die HU in Deutschland. Diese muss unmittelbar nach der Rückkehr abgewickelt werden.

Wenn Sie eine Gasanlage besitzen, prüfen wir diese gleich mit! Die Gefahr für Unfälle durch ein Gas-Leck ist nicht zu unterschätzen. Zudem verlangen manche Campingplätze aus Sicherheitsgründen die Vorlage einer Gasprüfung. Lassen Sie deshalb mit der HU für Ihren Wohnwagen auch gleich Ihre Gasanlage prüfen.

Bitte bringen Sie hierzu das Prüfbuch der Gasanlage mit.